Samstag, 31. Juli 2010

Good Book: City of Bones


Wir freuen uns, eine neue Bücherrezensentin vorzustellen! 
Amelie alias CMFanxD!!! Herzlich Willkommen! 
Und du hast uns schon deinen ersten Buchtipp mitgebracht! 
Vielen Dank!


City of Bones 
(Die Chroniken der Unterwelt 1)



Titel: City of Bones
(Die Chroniken der Unterwelt 1)
Autorin: Cassandra Clare
Erschienen: 15. Januar, 2008
Seitenanzahl: 512
Originaltitel: City of Bones
(The mortal instruments 1)
Preis Gebunden: 17,95€
Hörbuch: 10,99€






  
Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten?


Deutsche Cover der Trilogie

1. Band               2. Band               3. Band











Englische Cover der Trilogie

1. Band               2. Band               3. Band











Zur Autorin:

Cassandra Clare ist, wie man bereits vermutet, da der Hauptcharakter in City of Bones Clarissa heißt, ein Künstlername. Wie die Frau in Wirklichtkeit heißt, das weiß keiner. Allerdings ist bekannt, dass sie in Teheran (Das ist die Hauptstadt Irans) geboren wurde und die ersten zehn Jahre ihres Lebens anscheinend nur durch die Gegend reiste (Frankreich, England Schweiz... Man. Muss ja ne aufregende Kindheit gewesen sein). Heute lebt sie in New York... wo auch die Romanreihe spielt.
Bekannt wurde Cassandra Clare überraschenderweise schon vor ihrem Romandebut. Nämlich durch Fanfiktion: Sie schrieb eine Trilogie zu Harry Potter (The Draco Trilogy) und zu der Herr der Ringe (The Very Secret Diaries of Middle Earth). Beide wurden sogar mehrfach in der Presse erwähnt bevor City of Bones überhaupt erschienen ist.
Und? Was sagt das über die Frau hinter dem Künstlernamen aus? Sie hat einen ausgezeichneten Büchergeschmack... ;)

Zum Buch

Ich habe ein neues Buch unter meinen Top 5 und ich gehe sogar soweit, dass ich euch die Garantie darauf gebe, dass euch dieses Buch gefallen wird. All diejenigen von euch, die dachten, ihren Lieblingsbuchcharakter bereits gefunden zu haben, deren Buchwelt wird hier doch leicht ins Wanken geraten. Wer glaubte, hier bitte beliebigen Buchcharakter einfügen sei der absolute Traumtyp, der hat sich geirrt.

Aber first things first. Ich habe endlich mal wieder ein Buch gefunden, in dem es einen Hauptcharakter gibt, den ich wirklich liebe. Clary ist selbstbewusst, dickköpfig und intelligent. Außerdem sollte ich erwähnen, dass sie manchmal ein wenig schwer von Begriff ist (besonders was Simon angeht) und die Tatsache, dass sie keineswegs perfekt ist, macht sie unheimlich sympathisch. Ich habe mich kein einziges Mal über eine ihrer Handlungen aufregen müssen und das ist bei mir eine Seltenheit.

Aber obwohl Clary so ein toller Charakter ist, so ist sie von fast noch tolleren Charakteren umgeben. Jace (♥ *seufz*), Simon, Isabelle, Alec, Magnus... Ich könnte jetzt noch Stunden so weiter machen. Jeder einzelne ist so gut ausgearbeitet, dass sie unheimlich real wirken. Ich könnte mir vorstellen, dass es sie irgendwo tatsächlich gibt.

Dann wäre da noch der "Bösewicht" der Geschichte: Valentine. Er hat zwar einige Merkmale des Evil Overlords, hat aber doch nachvollziehbare Handlungen und hat aunahmsweise mal echte Gefühle. (Ja, ein Bösewicht mit Gefühlen) Nur ist seine Wahnvorstellung eben stärker als diese.

Die Welt, die Cassandra Clare hier geschaffen hat, ist so greifbar, so nah, dass es einem mehr als nur leicht fällt darin einzutauchen. Von den Schattenjägern über Feen bis hin zu Vampiren, für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Und eins kann ich euch garantieren: Es wird auf keinen Fall langweilig. Auch nicht in den beiden Folgebänden. Um genau zu sein sind die sogar noch spannender als der erste Teil.

Das sind ja eigentlich schon genug Gründe, das Buch zu lesen, oder? Aber nein, das Beste fehlt noch: Cassandra Clare Art und Weise zu schreiben. Sowas kenn ich nur von Klassikern wie Harry Potter. Sie kann die verschiedensten Emotionen in ihren Lesern hervorrufen und sie nach Belieben an- und ausswitchen. So lacht man sich im einen Moment noch schlapp und dann ein paar Seiten weiter ist einem zum Weinen zumute. Die Gefühle schäumen geradezu über! Und dann ist da noch der Sarkasmus. Jeder der Charaktere gebraucht jede Menge Sarkasmus, besonders Clary, Jace und Simon. Dadurch werden die Dialoge einfach nur unfassbar lustig.

Alles in Allem? Wer Harry Potter oder Twilight oder... ach was red ich da? Jeder, der Fantasybücher mag, wird City of Bones LIEBEN!

Fazit: ********** (10/10)


Zum Hörbuch

Schande über das Haupt des Hörbuches! Sowas Schlimmes hab ich selten erlebt. Die Sprecherin liest unheimlich gefühllos und unbetont. Und dann sind da noch diese nervigen Geräusche im Hintergrund. Hatte ich schon erwähnt, dass das Ganze gekürzt ist? Gekürzt? Wie kann man nur? Nein, das geht überhaupt nicht, auch wenn die Sprecherin eine schöne Stimmfarbe hat: No-go!

Fazit: *** (3/10)

Bücher, die noch folgen werden:


City of Fallen Angels

City of Bones ist der erste Teil einer Trilogie (Band zwei und drei heißen City of Ashes und City of Glass), welche nach dem dritten Teil auch wirklich abgeschlossen scheint. Trotzdem wird es aber einen vierten Teil um die Charaktere aus City of Bones geben: City of Fallen Angels. Hierbei steht aber nicht Clary selbst im Fokus, sondern ihr bester Freund Simon. Aber für alle Clary-Jace Fans: Cassandra Clare schreibt nicht aus der Ich- und vor allem nicht nur aus einer Perspektive. City of Fallen Angels wird am fünften April 2011 auf Englisch erscheinen. Wann es auch auf Deutsch zu kaufen sein wird ist noch unbekannt.


 


Clockwork Angel (The infernal Devices 1)

Bei der Infernal Devices Trilogie handelt es sich um eine Buchreihe, in der es zwar ebenfalls um Schattenjäger und Unterweltler geht, die aber nicht in unserer Zeit, sonder im neunzehnten Jahrhundert. Die Geschichte hört sich sehr vielversprechend an und die Charaktere scheinen genauso sympathisch wie Clary und co. Das Buch erscheint am 31. August auf Englisch, leider ist auch hier noch nicht bekannt, wann es auf Deutsch rauskommen wird.







Danke an Amelie ; )

Neues Videooo!

Noch ein Rubinrot-Fancast! Was mir daran besonders gefällt, ist die Tatsache, dass hier auch Nebencharaktere aufgeführt werden, die meist etwas in den Hintergrund geraten.
Angucken lohnt sich!



Teilweise echt zum wegschmeißen XD Reiner Calmund als Lord Bromton!? Da bin ich voll dabei :-P

Video von TheNacholicious hier!

Donnerstag, 29. Juli 2010

"Ach, wär ich nur zu Hause geblieben"

Ein Pseudo (?)-Kerstin-Gier-Lesetipp, erschienen im Hamburger Abendblatt (mit dem ich wegen der Lesungs-Fehlinformation ja immer noch leicht beleidigt bin...)

"Humor ist bekanntlich Geschmackssache und so ist es ziemlich vorhersagbar, dass jemand, der im Titel seines jüngsten Buches lustige Urlaubsgeschichten verspricht, nicht bei allen Lesern das gleiche Humorverständnis voraussetzen kann. Allerdings hat Kerstin Gier eine Menge Fans.

[...]

Nun legt die aus dem Bergischen Land stammende Autorin passend zur Ferienzeit ihr neues Werk "Ach, wär ich nur zu Hause geblieben. Lustige Urlaubsgeschichten" vor. Auf dem Klappentext wird das knapp 200 Seiten lange Buch vor allem dafür gepriesen, dass man nach der Lektüre endlich in der Lage sei, "Postkartentexte richtig zu deuten und zu erfahren, was man unter authentischem Ambiente versteht."

Der Leser erfährt von genervten Vätern, die an jeder Raststätte anhalten müssen, weil die Kinder zur Toilette müssen, von Familienmitgliedern, die die Beherrschung von Fremdsprachen bei heimischen Gartenfesten vortäuschen und im Urlaub nicht mehr als das übliche Touristengestotter zustande bringen. Außerdem kommt die Marotte vieler zur Sprache, ausgerechnet in dem Moment, in dem das Flugzeug abhebt, endlich zu wissen, welches unverzichtbare Utensil man daheim vergessen hat. So weit, so erwartbar.

Die, denen die exemplarischen Anekdoten gänzlich neu sind und überaus komisch vorkommen, können den Roman vielleicht tatsächlich lustig finden. Alle anderen sollten ihre Ferien einfach genießen."


*hmf* Manche gehen zum Lachen auch in den Keller...

Quelle

Aber Hallo!


Ist uns dieser Fancast doch durch die Lappen gegangen! Gibts denn sowas? Schlummert seit zwei Tagen hier rum und wir merken nichts?! Aber das Päuschen ist jetzt vorbei! Denn nun heißt es sich schick zumachen und den Lesern zeigen! Jawohl! Bühne frei für Stars wie Julia Roberts, Nicole Kidman, Donald Sutherland und viele mehr! Vorhang auf! Und das Reden bitte einstellen! 
Jetzt wirds spannend...




Vielen Dank an EvaGossipGirl

Und sie wartet gespannt auf eure Meinung, die ihr hier hinterlassen könnt!

Mittwoch, 28. Juli 2010

FF Video 3 und 4


Weiter gehts mit der FF von angelsnature und Adamentinewing !!! 
Der umwerfende junge Mann^^ Harr.. ist auch dabei XD



TEIL DREI



Ich glaube auch nicht, dass Gideon lügt! Ihr?
^^ Das Eichhörnchen redet!!!


TEIL VIER



Oha! o0 Schlägerei!!! *gaff*
Gwenny! Gwenny!

Ui ui ui!! Was wird Gideon jetzt tun??? Spannend^^



Danke an euch beiden ; )


UPDATE


Video 5 und Video 6 online!




Wer die anderen zwei Videos noch anhören will, kann das hier tun: Video 1 und Video 2 
Viel Spass ; )

Dienstag, 27. Juli 2010

Sommerlektüre

Zur Überbrückung...ihr wisst schon...



00:53 - Neieiein *schnief*

Salzkartoffeln sind doch toll :-D

Hm...ich hatte mal nen Spanischkurs...nein, keine Angst, ich versuche es erst gar nicht...

Quelle oder Otto hier!

Montag, 26. Juli 2010

Good Book: Das Herz der Nacht


Und schon der nächste Tipp! 

Herzlich Willkommen Array! 
Applaus! Applaus! 
Die Bühne ist dein! ; )



Das Herz der Nacht
von Ulrike Schweikert.

Wien im 19. Jahrhundert. Auf den prunkvollen Bällen am kaiserlichen Hof wird der Vampir András Báthory von den Damen umschwärmt. Doch ihn verlangt es nach geistreicher Unterhaltung, wie er sie in den Gemächern der klugen Fürstin Kinsky von Wchinitz und Tettau findet.
Dort lernt er die hübsche Pianistin Karoline kennen und beginnt, bei ihr Unterricht zu nehmen. Doch Karoline hütet ein dunkles Geheimnis. Da wird die Gräfin von Traunstein ermordet aufgefunden, und alles deutet darauf hin, dass in der Stadt ein weiterer Vampir sein Unwesen treibt. Er scheint es auf Báthory abgesehen zu haben und auf alle, die ihm nahe stehen.

Graf András Petru Báthory ist ein Vampir aus Siebenbürgen, der nach vielen Jahren endlich wieder in seine Lieblingsstadt Wien zurückgekehrt ist. In einer kalten Winternacht rettet er die Fürstin Therese Kinsky von Wchinitz und Tettau davor, mit ihrer Kutsche zu verunglücken. Aus einer zuerst nur zufälligen Begegnung wird sehr schnell eine gefährliche Freundschaft, da András zunehmend an seiner Beherrschung zu zweifeln beginnt. 
Doch eine mysteriöse Mordserie versetzt Wien in Angst und Grauen. Immer mehr junge Mädchen werden blutleer und mit aufgeschlitztem Hals vorgefunden. Zeugen vermuten, dass Graf Báthory dahinter steckt, und auch die Polizei hat diese Annahme, da die Tatwaffen allesamt aus seinem Besitz stammen…

~*~

Das Herz der Nacht ist ein weiterer Roman der deutschen Autorin Ulrike Schweikert. Sie schreibt vor allem historische Romane aber auch Fantasy-Romane so wie Jugendromane. Alle ihre Werke könnt ihr auf http://www.ulrike-schweikert.de/ finden, die nett gestaltete Internetseite der Autorin.

Natürlich denkt man bei Herz der Nacht vor allem an eine Liebesgeschichte, und vielleicht auch an Vampire. Aber ich versichere euch: Dieser Roman ist in keinem Fall wie die Bis(s) Reihe von Stephenie Meyer! Die Gestalt und wahre Identität des Grafen András Báthory ist für den Leser nämlich kein Geheimnis, sondern liefert der Autorin die Möglichkeit, aus seiner Sicht über die Geschichte Wiens zu schreiben, ohne den Leser unnötig zu langweilen. Auch hält sich Ulrike Schweikert an die traditionellen Vampir-Sagen: unsterblich, alterslos, bluttrinkend, nachtaktiv. Und genau diese Aspekte machen die Freundschaft zwischen ihm und der Fürstin besonders interessant und lesenswert. Nebenbei wird noch in verschiedenen Morden ermittelt. Doch schließlich läuft alles auf ein unausweichliches Ende zu – das ich natürlich nicht verraten werde.

Wiedermal ein wundervoll zusammengestellter Roman von Ulrike Schweikert, die weiß, wie man Fantasy, Geschichte und Krimis verbinden kann. Empfehlenswert für alle, die gerne etwas anspruchsvollere geschichtliche, so wie fantastische Romane lesen – und vielleicht eine andere Art von Vampiren kennenlernen möchten, als die, die man in Bis(s) antrifft.
Ebenfalls zu empfehlen (für Vampir-Fans): die Reihe Die Erben der Nacht von Ulrike Schweikert!

Kleine culture générale: Ihr werdet feststellen, dass András Darstellung und Lebensweise sehr der Colin Blackburns (aus Splitterherz von Bettina Belitz) ähnelt. Das kommt daher, dass Nachtalben und Vampire ihre Wurzeln in ähnlichen lateinischen Wörtern finden: Incubus und Succubus. Dabei handelt es sich Albträume verursachende Dämonen.





Sonntag, 25. Juli 2010

Rubinrot-Charaktere in anders!!

So etwas hatten wir hier noch nicht! Birgit hat sich ihre Charaktere selbst erstellt - mit Sims! Eine tolle Idee!



*lach*

Tante Maddy, wie sie gefräßig in die (Bonbon)tüte greift!
Uhh, der Schluss ist einmalig!! Schlägerei! Versucht Gwendolyn da etwa, Charlottes Kopf in die Toilette zu tunken?? *grins*
Vielleicht gibt es sogar einen zweiten Teil, in dem "Mr. Bernhard, Leslie, Gideon usw." vorkommen sollen! Yippie!

Danke für die Mail!

Das Video gibts auf YouTube!

Leserunde, die Vierte

Der vierte folgt zugleich! Ja, genau! Heute! Es geht weeeeiter... und zwar haben wir hoffentlich die Kapitel Neun, Zehn und Elf gelesen! Und wisst von was ich hier dann rede... ^^Okay also legen wir mal los:


Ich mag Falk irgendwie nicht. "Es geht also allen gut" ?? [S. 175] Ich mein, arme Mum von Gwendolyn! Arme Gwendolyn! Ihr Leben hat sich jetzt total verändert und der ist so fies... Okay Schwamm drüber. Machen wir mit was mysteriösem weiter. Was hat Frau Gier nochmal wegen der Hebamme gesagt? Die Hebamme ist wirklich eine Hebamme. Und gab es dann auch eine Hebamme? Hm... wie sollte es denn auch anders gehen... Uwh lassen wir das Thema einfach.
Ow, ich will auch Gideons Haare antouchen!!! (So..... weich....) [S.177] Und schon bemerkt? Unsere Gwenny hat sich jetzt schon, voll und ganz in Gideon verguckt^^ Die Arme XD Wenn sie nur wüsste...
Ach und ganz ehrlich. Beim ersten Mal lesen, habe ich wirklich nicht verstanden, was elapsieren [S. 179] sein soll XD Mr George hat es da auch nicht einfacher gemacht^^
Boah! Auf Seite 188. Die Aussage von Lady Arista. "Sie sollte nicht allzu viel versäumen. Sie ist nicht wie Charlotte." Und was denkt Gwenny? Nur, das sie nicht mehr an die Schule gedacht hat. Ich wäre auf jedenfall sauer. Ihr nicht?
Gideon ein schöner junger Maimorgen? [S. 208] Ooookay, das klingt überhaupt nicht komisch^^
Wer ist denn eigentlich gemeint, auf Seite 211? Die blumige Übersetzung von Dr. White zu Qua redit nescitis. Etwa der Graf? Oh, das könnte gut möglich sein! Oder? Oder doch niemand...
Habt ihr schonmal von Ben Hur gehört? Okay. Ich nicht... ähem. Wer die Aussage von Gwen auf Seite 225 verstehen will, kann das hier kurz durchlesen. Der Roman schildert das Leben des fiktiven jüdischen Prinzen Judah Ben Hur, der zu Beginn des 1. Jahrhunderts n. Chr. wegen eines angeblichen Attentats auf den römischen Statthalter von Judäa zur Galeerenstrafe verurteilt wird, später aber in seine Heimat zurückkehrt und eine Aufstandsbewegung gegen die Römer plant. In einem Wagenrennen besiegt er seinen früheren Freund und späteren Widersacher, den Römer Messala. Aha! Ein Wagenrennen! Na dann XD
Und das hier meinte Gideon mit Phaeton^^
Sehr sportlich...








Oh, schon wieder vorbei. Wie schade. Aber! In einer Woche gehts schon wieder weiter! *freu* Und bis dahin lesen wir die Kapitel Zwölf, Dreizehn und Vierzehn! Und dann haben wir bald Rubinrot fertig gelesen o0 Oha, ging doch ganz schön schnell...


PS: Ihr könnt, wie immer, in den Kommentaren eure Gedanken und Einfälle schildern!


Quelle: Ben Hur und Phaeton

Hey ihr beiden! Erstmal muss ich natürlich sagen, dass ich ein ganz großer Fan eurer Seite bin und jeden Tag vorbeischaue. Nun zu meiner Frage: Wie kommt ihr auf die Dinge, die in eurem Blog stehen? Googlet ihr tagtgäglich? LG Perlmutt

Erstmal: Danke! Freut uns, dass dir unsere Seite gefällt :-)
Wie wir unsere Informationen finden? Hm. Nach einer Weile bekommt man einfach heraus, wo man was finden kann. Natürlich grasen wir regelmäßig Seiten des Arena-Verlages ab, schauen uns in verschiedenen Foren um, stalken Kerstin Giers Homepage, spickeln auf rubinrotlesen.de, auf den Seiten von mem-Film...Dann gibt es ja auch noch Communities wie Facebook, Twitter usw.
Natürlich haben wir auch eine persönliche Lieblingsdealerin, die uns ab und an per Mail Neuigkeiten zuflüstert, die wir dann auf unserer Seite ausschreien dürfen! ;-)
Joah, was soll man dazu noch sagen? Wir haben halt keine Freunde, uns ist langweilig, das Wetter ist viel zu schön um raus zu gehen und in unserer kleinen Dunkelkammer steht dieses PC-Teil rum...

lg Lina & Melissa

Ihr habt nicht zufällig eine vermutung was in den briefen drin steht die Paul Gideon übergibt oder ? ich hab zwar meine vermutungen aber mich würden andere Vermutungen interessieren. Der dritte teil kommt ja erst ende sep -.- lg jana

Hallo Jana! Eine Vermutung hm mal überlegen... Es steht wahrscheinlich sowas drin wie, was das Geheimnis ist, also was passiert, wenn der Blutkreis sich schließt. Und vielleicht auch noch ein bisschen mehr... über den Grafen zum Beispiel. Paul meinte ja, dass Gwendolyn sterben wird, wenn Gideon es nicht verhindert. Also muss doch irgendwas über den Rubin drinstehen... Ach ja... so viele Fragen... Was sind denn deine Vermutungen?