Samstag, 18. Dezember 2010

Fancaaast

Von xxxRosexxxWhite...



Der Graf von Saint Germain ist auch Graf Dracula!!! Wusste ich's doch!! Verschwörung! Wo ist Van Helsing wenn man ihn braucht?

Der Song ist von der Band South und heißt "Loosen your hold"

Donnerstag, 16. Dezember 2010

"Nach dem Buch ist immer vor dem Buch!"

Ein neues Interview ist da! Also von Kerstin Gier! Jejjjiii! Veröffentlicht wurde es auf diefeder.net und die Fragen kamen von Dora und Dorina. Na, wenn das kein super Team ist... ^^ Aber jetzt fangen wir erstmal an. Mit dem Interview! Achtung, gleich gehts los! ....mi ma mu Charlotte ist... Lest ihr das hier etwa noch? Ja? Müsst ihr nicht, ich hör schon auf....


Auszüge aus dem Interview von diefeder.net 
vom 16. Dezember 2010:

 [...]
"Rubinrot" ist im Januar 2009 erschienen. Wann haben Sie mit dem Schreiben angefangen?
Von Rubinrot? Im Januar 2008. 

Haben Sie eine Lieblingsfigur, oder mögen Sie alle Ihre Figuren gleich gerne? (Und wenn ja: Sogar Charlotte?)
Tatsächlich mag ich sie alle sehr, auch Charlotte und - schlimmer noch! - Tante Glenda. Aber am liebsten habe ich wohl Xemerius. Und ihr? 

Wie ist es, die eigenen Bücher in der Buchhandlung zu sehen?
Sofern man sie denn da sieht, und zwar am besten in Stapeln in prominenter Lage, ist es gutes Gefühl. 

Die Smaragdgrün-Regale sind wohl nur noch Wüsten mit gelegentlich vorbeihuschenden Steppenläufern....

Wird "Smaragdgrün" große Überraschungen bieten?
Das hoffe ich doch! Und zwar mindestens drei SEHR große. 

Gibt es eine Szene, die Sie besonders gerne geschrieben haben?
Die allerallermeisten Szenen habe ich sehr gern geschrieben und einen Riesenspaß dabei gehabt. Aber es gab auch ein paar, vor denen ich mich gefürchtet habe, vor allem die, in der Gwenny erfährt, wer ihre richtigen Eltern sind. 

Wie lange brauchen Sie, um ein Buch zu schreiben?
Das ist unterschiedlich. Aber alles in allem dauert es 12 Monate, mit der Planung und der Recherche. 

Kürzlich war ich in London und habe festgestellt, dass Sie dort gewesen sein müssen, um "Rubinrot" zu schreiben. Haben Sie eine Lieblingsecke?
London ist wunderwunderwunderbar, oder? Ich könnte mich unmöglich für eine Lieblingsecke entscheiden. Aber früh morgens im Sommer ein Picknick auf dem Primrose Hill ... oder dieser Pub an der Themse in Hammersmith ... oder die Bibliothek im Viktoria and Albert Museum. 

Ihre Lesereise endete kürzlich. Gibt es trotzdem noch eine Chance Sie lesen zu hören?
Am 25. März lese ich zusammen mit Kai Meyer auf der Lit Cologne. 

Sind Sie traurig, dass die Trilogie nun zu Ende ist?
Ja, ein bisschen schon. Aber ich freue mich auch schon wieder auf die nächste Geschichte.
[...]



Vielen Dank an das diefeder.net-Team und natürlich auch an Kerstin Gier!

Quelle: diefeder.net

Gwens first jump

AdamantineWing und angelsnature haben ein sehr schönes Video zusammen erschaffen! Von AdamantineWing aka CcrazyGiirll sind die Zeichnungen (mit Gimp) und angelsnature hat ihre schöne Stimme geliehen!

 

 Aus der Idee lässt sich echt viel machen, einen richtigen Comic! Sehr schön! 
Vielen Dank an euch beiden!

Dienstag, 14. Dezember 2010

Grüner Trailer

Es gibt wieder einen Smaragdgrün Trailer zu bestaunen und zwar von MsCassyK! Sehr schön gemacht!



Die Musik also diese Dramatik ist wirklich super! 

1. Platz in der SPIEGEL-Bestsellerliste: Smaragdgrün von Kerstin Gier

Smaragdgrün stürmt am kommenden Montag von 0 auf 1 die SPIEGEL-Bestsellerliste! Seit knapp einer Woche erfreuen sich die Fans am dritten Teil und schon ist der letzte Band der Edelstein-Trilogie ein riesen ERFOLG!


Auszug aus der Pressemitteilung vom 14.12.2010
„Smaragdgrün“ auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste:

[...] Damit übertrifft der dritte Teil der „Liebe geht durch alle Zeiten“- Trilogie seine Vorgängerbände. „Rubinrot“ kletterte 2009 bereits auf Platz 13 (Focus Platz 14) und „Saphirblau“ schaffte Anfang des Jahres sogar den dritten Platz (Focus Platz 2). Beide Titel hielten sich insgesamt 89 Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.
Kerstin Gier war bei Erhalt der Nachricht außer sich vor Freude. Ob sie sich nach dem Erfolg von Rubinrot und Saphirblau langsam an die Bestellerlisten-Platzierungen gewöhnt? „Nein, weder habe ich damit gerechnet noch gewöhnt man sich daran. Es war jedes Mal großartig, und dieses Mal ist es noch viel großartiger. Ich bin sprachlos – das übertrifft all meine Erwartungen. Ich werde auf jeden Fall darauf anstoßen und dabei an all die lieben Fans da draußen (und in meinem E-Mail-Postfach) denken, die mit mir gefiebert haben!“ Kerstin Gier hat außerdem einen weiteren Grund zum Feiern. Erst gestern gewann „Saphirblau“ Gold beim Lovelybooks-Leserpreis 2010 in der Kategorie „Kinder- und Jugendbuch“.  [...]





Einfach nur: FANTASTISCH!  

Quellen: 
Arena-Presseabteilung
Eva von Waldenfels

Montag, 13. Dezember 2010

Schnelles Gewinnspiel

Christine Schweizer (tinesbuecherwelt.wordpress.com) hat uns etwas zugeflüstert! Auf ihrem Blog kann man noch bis 24Uhr je einen Band (von Kerstin Gier persönlich signiert mit gewünschtem Namen versehen und mit einem von ihren berühmten Stempeln) der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier gewinnen! Wie? Ganz einfach:

Bitte schreibt mir also bis Montag, 13.12.2010 24.00 Uhr eine Email an tinesbuecherwelt@web.de (alternativ schweipa@web.de) mit eurer Adresse. Betreff 3. Advent. Solltet ihr schon das eine oder andere Band besitzen dürft ihr mir das auch schreiben.
Aus allen Einsendungen werden die 3 Gewinner ausgelost!
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!


Viel Glück auch von uns!

Die Gewinner dürfen sich HIER freuen!
Herzlichen Glückwunsch!

Kerstin Gier hat wieder geschrieben

 Hier ist die erste deutsche Fanseite mit einem neuen Post.

Guten Abend, meine Damen und Herren.

ARENA FORUM Heute hat Kerstin Gier, die Autorin der Edelstein-Trilogie Bücher, wieder im Arena Forum eine Nachricht an die Fans geschrieben. Für weitere Einzelheiten, bitte unten stehende Auszüge lesen.

Auszüge aus der Nachricht vom 13. Dezember 2010:
Achtung Spoilergefahr!

[...]
kommt vielleicht noch ein 4.buch raus? das wäre so cool
Nein, es gibt wirklich kein viertes Buch … der Rest ist eurer Phantasie überlassen. 

Wenn Gwen in dem Behandlungszimmer mit Mr. Whitman/dem Grafen ist, ist sie ja unsterblich, aber der Graf nicht, weil das Pulver aus dem Chronografen ja nur bis zu Gwens Geburt unsterblich macht (außer sie bringt sich selbst um). Aber wenn das so ist, kann doch gar nicht Gideon unsterblich sein, weil er ja genau dasselbe Pulver wie der Graf geschluckt hat. Und im Moment lebt Gwen ja noch und somit müsste Gideon sterblich sein. Aber die Pistolenkugeln bringen ihn ja trotzdem nicht um???
Sie ist nicht im Behandlungszimmer von Dr. White, sie ist immer noch im Dokumentenraum. Dass die Unsterblichkeits-Wirkung beim Grafen mit Gwendolyns Geburt endet, liegt am Grafen und an der Prophezeiung, nicht am Pulver! Gideon hat damit nichts zu tun, ihn hat der Stein der Weisen aus Chronograf II (oder I, wie man’s nimmt) tatsächlich unsterblich gemacht, ganz unabhängig von Gwendolyn.

Gideon hat quasi das Pulver aus dem gestohlenen Chronografen genommen.

Wie konnte Gwen James Tod verhindern? Sie hätte doch wissen müssen, dass er so oder so zum Geist werden muss, weil sie ihn ja als Geist kennengelernt hat. Wenn sie James wirklich durch die Impfung gerettet hätte, hätte sie ihn eigentlich nie kennenlernen dürfen.
James ist ein Sonderfall: Er spukt nämlich tatsächlich schon als Geist durch die Jahrhunderte, obwohl er "nur" in seinen Fieberträumen liegt. Erinnert ihr euch? Zwischendurch ist er doch mal aufgewacht und wurde zur Ader gelassen. Gwenny hat verbotenerweise ins Kontinuum eingegriffen und mit dieser Aktion viele der Goldenen Regeln verletzt. Ihr Eingriff ins Kontinuum hat bewirkt, dass nachträglich etwas verändert wurde, was eigentlich vorher stattgefunden hat. James hat durch sie und die Impf-Aktion eine zweite Chance bekommen ... und stirbt nun doch nicht an den Blattern, weil geimpft. Gemein ist nur, dass er aus dem Fieber erwacht und ganz und gar nicht dankbar ist.

1. Warum hat Gideon dem Grafen denn überhaupt den Stein der Weisen gebracht?
1. Weil sie gemerkt haben, dass die Prophezeiung sich erfüllen wird und dass sie den Grafen nur mit seinen eigenen Waffen schlagen können. Und sie wollten ihn in der Gegenwart ausschalten.
2. Leben die beiden wirklich EWIG? Weil für Gideons Unsterblichkeit müsste Gwen ja Selbstmord begehen, oder hab ich was falsch verstanden? 
2. Ja, falsch verstanden :) Beide sind unsterblich – Gwendolyn, weil es ihr angeboren ist, Gideon, weil er das Stein-der-Weisen-Granulat geschluckt hat. Das mit dem Selbstmord war etwas anderes: Gwendolyn kann nur sterben, wenn sie Selbstmord begeht – Degenhiebe und Gift können sie dagegen nicht töten.
3. Können die beiden überhaupt Selbstmord begehen? Irgendwann, meine ich?
3. Ja, könnten sie. Ich stelle mir immer vor, wie sie, nach einem langen und glücklichen Leben, Hand in Hand von einer Klippe springen....

Von... von einer Klippe springen? Kopfkino Hm, ja doch hat schon was. ^^ Mir gefällt eher sowas wie, Reise fortsetzten ... in den kleinen, aber vollkommenen Teil ihrer Ewigkeit.... Hach, wie kitschig...

1. Wie heißt Mr. Bernhard, der, wenn ich alles richtig verstanden habe, Gwens Bruder oder Neffe ist, denn nun mit Vornamen? 
1. Über den Vornamen von Mr. Bernhard darf spekuliert werden
2. Wenn Gwen und Gideon nun ein unendliches Leben vor sich haben, wählen sie dann irgendwann den Freitod? Es muss doch furchtbar sein, die eigenen Kinder, Enkel, die ganzen Familienmitglieder, alle Freunde sterben zu sehen.
2. Auch das bleibt eurer Phantasie überlassen. Die eigenen Kinder würden sie hingegen wahrscheinlich nicht sterben sehen – rein genetisch gesehen ist es wahrscheinlich, dass auch diese – genau wie Gwendolyn – als Kinder von zwei Zeitreisenden als Unsterbliche geboren werden. Aber vielleicht kriegen sie ja auch gar keine Kinder (?!).
3. Wie geht es weiter mit Charlotte?
3. Charlotte wird noch lange daran zu knabbern haben, dass sie nicht die erste Geige spielen konnte beim Retten der Welt. Vielleicht findet sie einen armen Mann, den sie dann ähnlich wie Glenda herumkommandieren und an dem sie ihre schlechte Laune auslassen kann. Ihren Geburtstag wird sie abschaffen, weil der sie immer an die verhasste Cousine erinnern wird. Irgendwann wird ihr vielleicht ein kleiner Hund oder ein Kätzchen zulaufen und mit treuherzigem Blick ihr Herz erweichen. 

Das könnte durchaus sein! Wer kann so einem süßen Welpen schon widerstehen?

Hund: Charlotte! Sie mir in die Augen!
Charlotte: Oh mein Gott, wie goldig! *Herz erweich* Yeah! Ich hab Gefühle! Menschen, lasst euch umarmen!




Wah! Okay, lassen wir das vielleicht mit dem Welpen oder Kätzchen oder Vögelchen. Na ja, das mit dem Vögelchen bleibt wohl....



4. Wer ist Adrian aus dem Outtake? Mr. Marley?
4. Ja, das ist Mr Marley.  
5. Der Graf hat doch die Geheimschriften verfasst? Warum hat er sie dann selber nicht richtig bzw. vollständig interpretiert? Ich meine, er als Verfasser muss doch in sein eigenes Werk nichts reininterpretierten, oder?
5. Nein, die Geheimschriften hat er zusammen mit dem Chronografen geerbt. Er hat sie aus zum Teil sehr abenteuerlichen Sprachen wie dem Altbabylonischen übersetzt und Zeit seines Lebens darüber gerätselt. Und auch ein bisschen falsch interpretiert, wie er merkt.
6. Und wie geht es weiter mit Grace und Falk?

6. Das gehört zu den Fäden, die man als Leser weiterspinnen darf, wie man es am liebsten hätte. Ich persönlich finde aber, sooooo gut passen die beiden nicht zusammen.
7. Warum hat der Graf von Saint-Germain Lancelot de Villiers umgebracht? 

7. Na, weil Lancelot alles an die Florentinische Allianz verraten wollte und auch den Chronografen und die Geheimunterlagen an diese abgeben wollte - er war genau wie die Leute der florentinischen Allianz der Meinung, das sei alles Teufelszeug.

1. War der Ausgang der Geschichte von Anfang an so geplant? (Unsterblichkeit und so?) Oder haben sie das im Laufe der Geschichte erfunden?
1. Ja, das war geplant. Gwenny war auch schon in Rubinrot unsterblich.
2. Was passiert mit dem Grafen von Saint Germain/ Mr. Whitman? Habe ich da nur was überlesen oder gibt es für ihn kein spezielles Ende?

2. Naja, er ist entlarvt und die Wächter haben ihn festgenommen. Schließlich ist er nachweislich ein Mörder etc. Wahrscheinlich wird ihm ein geheimer Prozess gemacht, aber die Öffentlichkeit wird selbstverständlich niemals davon erfahren.
3. Was passierte mit dem ersten Fläschchen "Stein der Weisen Pulver", welches G&G auf dem Dach aus dem Chronografen genommen haben. Denn Gideon hat selbst ja das Pulver aus dem Chronografen der Wächter eingenommen oder nicht? Oder war es andersherum? Gideon hat das Pulver aus Gwennys Chronografen genommen?
 
3. Das aus dem Chronografen vom Dach hat Gideon geschluckt, das andere, das dann offiziell mit den Wächtern eingelesen wurde, hat er dem Grafen in die Vergangenheit gebracht. 

Früher wurden ja Menschen die rote Haare hatten als Hexe beschuldigt und dann umgebracht. Aber wie können dann Lucy und alle anderen Mädchen/Frauen aus der Montrosefamilie (da haben ja alle rote Haare) immer in der Vergangenheit herum geschickt worden sein? Ich mein, das wäre ja dann total gefährlich gewesen oder?
Das mit den Hexenverbrennungen war früher, im Mittelalter (also, so im 15./16. Jahrhundert). In dieser Zeit sind unsere Zeitreisenden ja zum Glück nicht unterwegs. Außerdem wurde ja glücklicherweise nicht jedes rothaarige Mädchen als Hexe verbrannt.
[...]


Achtung!
 Auch in den Kommentaren sind Spoiler enthalten. Bitte vorsichtig lesen ; )


Danke an Kerstin Gier!

Quelle: Arena Forum

Sonntag, 12. Dezember 2010

Fancast

Hier noch ein weiterer Rubinrot-Fancast bei dem sich die Macher DieAussenseiterin13/IcecreamLeo (Gemeinschaftsprojekt?) wohl um realistische Darsteller bemüht haben...



Sogar James ist dabei! Der arme Kerl wird ja meistens vergessen...Yeah, zeigs ihnen, James!

Rubinrot mit....HASEN?

XShihoMiyanoX hat den Prolog von Rubinrot nachgestellt!
Wer braucht dafür schon Schauspieler? *pfff* Mach ma's doch mit flauschigen Vierbeinern!



Du darfst das Taschentuch ruhig vollschniefen, Prinzessin! Nicht auffressen! XD
*lach* Ich kann nicht mehr...